3 Wochen HRT und erste Veränderungen

Hallo liebe_r Besucher_in,

seit dem 23.06.2016 habe ich nun meine Hormone (Cyproteronacetat (CPA) 100mg Tabletten und Gynokadin Gel) und ich möchte Dir kurz mitteilen, was es seit dem für Veränderungen bei mir gab, durch diese Hormone.

Bis heute Morgen habe ich folgende Dosis genommen:

– Morgens und Abends jeweils eine 100mg Tablette des Testosteron-Blockers Cyproteronacetat

– Abends 3 Hub des Gynokadin Gels

Um ehrlich zu sein, hatte ich schon etwas Angst vor dieser hohen Dosis des CPAs. Ich hatte meine Freude natürlich auf Facebook kund getan und so gut wie jede andere Transgender war ebenfalls erschrocken wegen dieser hohen Dosis. Sie sagten teilweise sogar, dass solche hohen Dosen früher bei Pädophilen oder anderen Sexualstraftätern benutzt wurde um deren Triebe zu unterdrücken.

Nun, ich fragte darauf hin bei meinem Endokrinologen nach und er beruhigte mich. Er sagte, dass ich nur am Anfang diese hohe Dosis nehmen soll und wir sie sehr bald verringern werden.

Jedenfalls dachte ich mir dann auch, dass es mir ja eigentlich auch egal sein könnte, denn es ist ja sowieso genau das Ziel, das mein Anhängsel da unten endlich Ruhe gibt.

So nahm ich also am 23.06.2016, am Abend brav die erste Tablette CPA und gelte mir die 3 Hub Gynokadin auf die Unterarm-Innenseiten. Seit dem habe ich mich bis heute morgen an diese Dosis gehalten.

Am Montag hatte ich wieder Blutabnahme bei meinen Endo und heute teilte er mir mit, dass ich auf einem Testosteron-Wert von 0,2 bin, was für Frauen normal und für mich genau richtig sei. Mein Östrogen-Wert sei auch auf einem, für eine Frau normalen und ausreichenden Level.

Ab heute Abend soll ich jeweils Morgens und Abends nur noch eine halbe CPA-Tablette nehmen. Beim Gel bleiben wir weiterhin auf 3 Hub.

So, und was hat sich nun seit dem bei mir verändert oder was merke ich seit dem an mir?

Vorab, ich habe keinerlei Nebenwirkungen, Stimmungsschwankungen oder gar Depressionen. Absolut rein gar nichts.

Vor etwa anderthalb Wochen hatte ich mal am Nachmittag für ein oder zwei Stunden ziemliche Hitzewallungen. Ansonsten bemerke ich, das ich zum Beispiel schon nach ein paar wenigen Tabletten keine Morgenlatte mehr bekam. Nach jetzt drei Wochen bekomme ich ihn immer noch zum stehen und er reagiert immer noch eindeutig sehr gut auf Stimulation. Auch ist die Orgasmus-Fähigkeit immer noch gegeben.

An meiner Libido merke ich rein gar keine Veränderung, ich habe immer noch genauso Lust auf Sex wie vorher.

An meinen Nippeln merke ich jetzt seit etwa vier Tagen leichte Veränderungen: Sie sind hart und recht empfindlich. Auch spüre ich um die Nippel herum ein leichtes Ziehen und pieken wie mit winzigen Nadeln, aber nicht schmerzhaft.

Tja, und das war’s auch schon. Mehr bemerke ich bisher noch nicht. Aber nach gerade einmal drei Wochen kann man auch noch nicht so viel erwarten.

Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Wochen und werde Dir weiterhin berichten.

Ganz Liebe Grüße

Christin

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Hat mich ehrlich interressiert. Ich habe das nicht vor doch finde es toll wenn man dadurch glücklich wird. Und es ist sicher kein einfacher weg den du da eingeschlagen hast. RESPEKT Christine 👍 So etwas gibt auch mit Hoffnung 👍👍👍👍👍👍

Kommentar verfassen