Die pure Ungeduld! Das warten auf die Zusage!

Hallo liebe*r Besucher*in,

am 02.08.2017 habe ich endlich meinen Antrag auf Kostenübernahme für die geschlechtsangleichende Operation an die Krankenkasse per Einschreiben abgeschickt. und es ist am nächsten Tag, also am 03.08. ordentlich zugestellt worden.

Nun haben wir heute schon den 10.08.2017 und der Antrag liegt seit exakt 7 Tagen bei der Krankenkasse und ich habe bis heute noch keine Antwort!

Ist das Rechtens? Können die das einfach so mit mir machen? Ich meine, ich sitze hier wie auf glühenden Kohlen, rubbel mir meinen Ar*** blank, laufe einen kreisförmigen Graben in meinen Teppich, habe bald keine Haare mehr auf dem Kopf und wegen dem ganzen Zähnefletschen kündigen mir bald die Nachbarn die Freundschaft!

Nein, ganz so schlimm ist es natürlich nicht… aber diese Warterei nervt schon etwas. Und genau aus diesem Grund hab ich nun auch der krankenkasse etwas vorgegriffen, in der Hoffnung das es klappt, ansonsten muss ich die folgende Email halt einfach noch mal schicken, wenn der Antrag endlich genehmigt ist:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Oktober 2016 war ich bei Herrn Dr. Liedl für das Ärztegespräch zur geschlechtsangleichenden Operation (Mann zu Frau). Den Ärztebrief habe ich Ihnen an diese Email als Link (siehe unten) mit angehängt.

Ebenfalls mit angehängt habe ich die folgenden geforderten Unterlagen:

- Verlaufsbericht und Indikationsstellung für GaOP von meiner Psychotherapeutin Frau Lisa Waelder-Vollmer, Konstamz
- Bericht meines Endokrinologen Herr Dr. Kempter, Radolfzell 
- Das unabhängige und nat. positive Gutachten zur Vornamens- und Personenstandsänderung aus Freiburg
- Das unabhängige und nat. positive Gutachten zur Vornamens- und Personenstandsänderung aus Konstanz
- der rechtsgültige Beschluss meiner Vornamens- und Personenstandsänderung

Sie finden diese in der als ZIP-Archiv gepackten Datei "geforderte-unterlagen.zip" unter dem folgenden Link aus meiner Dropbox
(da die Datei zu groß geworden ist):

https://www.dropbox.com/x/xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der Antrag an die Krankenkasse für die Kostenübernahme liegt dieser seit einer Woche vor und wird alsbald als genehmigt zu betrachten sein. Die Genehmigung der Kostenübernahme werde ich Ihnen dann natürlich umgehend gesondert zuschicken. Eine Ablehnung kommt bei mir zu absoluter Sicherheit nicht in Frage, da ich bereits sehr weit bin, meinen Weg eindeutig als Frau gehe, vor dem Gesetz eindeutig weiblich bin und auch die Gutachten dies ohne jeden Zweifel belegen.

Ich möchte Sie bitten, mit mir bereits jetzt einen Termin für meine geschlechtsangleichende Operation bei Ihnen im Hause, bzw. bei Dr. Liedl, zu vereinbaren. Da ich weiß, das eine gewisse Wartezeit besteht, versuche ich so, etwas Zeit einzusparen.

Ich wäre Ihnen überaus dankbar, wenn Sie meinem Wunsch auf Dringlichkeit Beachtung schenken könnten.

Mit sehr freundlichen Grüßen
Christin Löhner

Ja genau, diese Email ging an das Patientenmanagement der Klinik in München-Bogenhausen.

Ich bin ungeduldig, sagst Du???? JA, verdammt, das bin ich… und wie!  🙂

Ich werde weiter berichten

*Kisses*
Christin

 

.

1 Trackback / Pingback

  1. Nun auch offizielle Beraterin der dgti e.V. – Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V. | tGirl

Kommentar verfassen