Ein besonderes Zeichen: Erste Hochzeit von gleichgeschlechtlichen und transsexuellen Frauen in Baden-Württemberg

Liebe*r Besucher*in,

seit dem 01. Oktober 2017 dürfen in Deutschland zwei gleichgeschlechtliche Menschen heiraten. Seit diesem einem Jahr haben sich in Baden-Württemberg rund 4.000 gleichgeschlechtliche Paare das Ja-Wort gegeben. Dies ist heute, nach einem Jahr, nichts Besonderes mehr und zur Normalität geworden.

Christin Löhner und Michelle Bilgeri sind ein gleichgeschlechtliches Paar. Das Besondere ist aber, das sie auch ein transsexuelles Paar sind. Beide Frauen wurden vor vielen Jahren, kurz nach ihrer Geburt als männlich klassifiziert, kamen also mit männlichen, äußeren Geschlechtsmerkmalen zur Welt. Die beiden Frauen waren sich schon sehr früh in ihrer Kindheit bewusst, das sie eigentlich Mädchen sind und irgend etwas mit ihrem Körper nicht passt. Sie waren im falschen Köprer geboren. Seit nun über drei Jahren gehen sie den Weg der Angleichung. Seit zwei Jahren gehen sie ihn auch gemeinsam als Paar.

Am 12. Oktober 2018 fand nun um 12 Uhr in Stockach die erste gleichgeschlechtliche Hochzeit zweiter transsexuellen Frauen in Baden-Württemberg statt. Und es war gleich eine doppelte Premiere, denn für Stockach war es sogar die erste gleichgeschlechtliche Hochzeit überhaupt!

Und es war eine besondere Hochzeit. Nicht nur aufgrund der Einzigartigkeit in Baden-Württemberg, sondern auch aufgrund der Art und Weise wie sie zelebriert wurde. Christin Löhner erzählt es in kurzen Worten so:

Es war eine wunderschöne Hochzeit. Zwei unserer liebsten Freundinnen, Dani Egerland, Michelles Trauzeugin, und Pam, haben uns Beiden unsere Hochzeitkleider auf den Leib geschneidert. Die Kleider kamen eine Stunde vor der Hochzeit erst bei uns an. Entsprechend groß war dann auch die Hektik um rechtzeitig zum Standesamt zu kommen.

Als wir dann tatsächlich pünktlich dort ankamen, war der Innenhof des Rathauses Stockach schon voll mit Freunden, Bekannten, Verwandten und… mit viel Presse und Medien. Da war das SWR Fernsehen, Regio TV Bodensee, die Südwest Presse, der Südkurier und das Singener Wochenblatt, die sich alle eingefunden hatten um uns zu interviewen und diese Hochzeit zu filmen oder darüber zu berichten.

Um 12:20 ging es dann los und die Gäste gingen voran in das Trauzimmer. Als dann Omnitah Schwark, meine Trauzeugin und eine sehr bekannte Sängerin und Songwriter, anfing auf ihrem Keyboard zu spielen und zu singen, betraten Michelle und ich dann das Trauzimmer und es war von der ersten Sekunde an um mich geschehen. Bis zu dem Zeitpunkt als wir als Frau und Frau Löhner das Trauzimmer wieder verließen, flossen bei mir unaufhaltsam die Tränen.

Frau Sarah Streit, unsere Standesbeamtin hielt eine sehr rührende Traurede und erzählte auch sehr viel von und über uns und unser Kennenlernen. Sie fand dabei so schöne und liebe Worte, teilweise auch mit ein wenig Witz gewürzt, es war einfach wunderschön.

Die Antwort auf die große Frage wurde von uns beiden nur gehaucht und die Kamera des SWR Fernsehen war dabei ganz nah auf unsere Gesichter gerichtet.

Als wir dann aus dem Rathaus traten, standen alle Gäste schon im Spalier davor und begrüßten uns mit Beifall. Frau Sarah Streit überreichte uns dann vor dem Rathaus unsere Eheurkunde und gratulierte uns.

Ich ließ es mir dann nicht nehmen, nochmal unter Tränen der Rührung und Freude, mit wenigen Worten eine kurze Rede zu halten. Es folgte dann das Gratulieren und Anstoßen, sowie die Interviews von der Südwest Presse, dem SWR Fernsehen, dem Südkurier und von Regio TV Bodensee.

Um ungefähr 14:30 war alles vorbei und die letzten Gäste gingen.

Christin Löhner, frisch gebackene Ehefrau von Michelle Löhner, die den Nachnamen von Christin angenommen hat, hielt direkt im Anschluß an die Trauung noch eine kurze Rede, die ich hier ebenfalls mit abdrucken möchte:

Ich danke Euch allen, das ihr so zahlreich erschienen seid, um mit uns zusammen unsere Eheschließung zu feiern! Ich möchte nur eine ganz wichtige Sache noch erwähnen, bevor wir alle anstoßen: Michelle und ich möchten mit dieser Trauung zweier gleichgeschlechtlichen und transsexuellen Frauen vor allem ein Zeichen für Akzeptanz und Toleranz setzen. Und wir möchten all Jenen die nach uns kommen zurufen: Traut Euch es lohnt sich!

Und das war diese Hochzeit tatsächlich: Ein Zeichen!

Noch am Abend direkt nach der Hochzeit gingen Christin und Michelle zusammen mit ihren Trauzeugen und zwei Freundinnen in Stockach essen. Als sie nach dem Essen wieder nach Hause liefen passierte etwas, was Christin Löhner wie folgt beschreibt:

Als wir gestern Abend, in ganz normaler Kleidung, also nicht in unseren Brautkleidern, in Stockach vom Brasil nach dem Essen nach Hause liefen, rief ein Mann von der gegenüberliegenden Straßenseite aus dem Fenster im zweiten Stock:

“Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit Euch Beiden!“

Wir kannten ihn nicht, haben ihn nie zuvor gesehen! Und doch ist unsere besondere Hochzeit bei ihm angekommen und hat ihn so beeindruckt, dass er uns das zurufen musste!!! 

Ich muss dazu sagen, das am Montag schon ein Artikel über uns im Südkurier war und gestern, am Tag unserer Hochzeit, Radio 7 den ganzen Tag über uns berichtet hat in ihren Hauptnachrichten!

GENAU DAFÜR!!!! Genau dafür und deshalb machen wir das alles!!! Genau dafür, das man uns kennt und erkennt und dass die Leute merken, das wir nicht die Monster sind, für die uns manche halten! Genau dafür tun wir das alles!!! Für mehr Akzeptanz und Toleranz in der Gesellschaft!!! 

Inzwischen sind einige Tage seit der Hochzeit vergangen und alle Fernseh- und Zeitungsberichte erschienen die zu erwarten waren. Du kannst sie Dir hier auf der Presse-Seite ansehen.

Es folgen nun einige Bilder von der Hochzeit, die wir Dir nicht vorenthalten möchten:

 

 

.

 

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Meine Lieben,
    auch von mir alles, alles Gute für die gemeinsame Zukunft und wir freuen uns, auf die Bllder der Silberhochzeit. Genießt Euer gemensames Leben.

    Herzliche Umarmung Stephanie

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.